Über mich

Das bin ich

Hallo, mein Name ist Christiane Knapp, ich bin 41 Jahre alt und wohne in Bremen. Ich bin gelernte Informatikkauffrau und führe den Familienbetrieb in 3. Generation fort, aber meine Leidenschaft gilt eindeutig dem Basteln. Ich bin nicht verheiratet und habe keine Kinder. Dafür bin ich Workaholic aus Leidenschaft.

So lernte ich Stampin’ Up! kennen

Ich kenne Stampin‘ Up! jetzt seit Herbst 2015. Damals bin ich von einer Freundin auf eine HomeParty “Basteln” eingeladen worden und da ich so extreeem neugierig bin, habe ich mir also meine erste Stampin’ Up! HomeParty bei meiner Freundin angeschaut.

Ich war begeistert davon, dass bei Stampin‘ Up! die Produkte so gut aufeinander abgestimmt sind und so harmonische Bastelergebnisse kinderleicht von der Hand gehen.

Mein Einstieg bei Stampin’ Up!

Ich habe danach an ein paar Workshops teilgenommen, um den Umgang mit den Stempeln und Stanzen zu erlernen. So war ich ein gutes Jahr Kundin und habe mich dann entschlossen, selber bei Stampin’ Up! einzusteigen um als EigenbedarfsDemo günstiger einkaufen zu können.

Das kalte Wasser…

Meine Freundin, die mich damals auf ihre HomeParty eingeladen hatte sagte nach meinem Einstieg zu mir, ich solle doch bei ihr mal eine HomeParty machen. Zuerst wusste ich nicht so recht, ob ich das überhaupt kann, aber ich dachte ich versuche es einfach mal.

Und da war der Abend meiner ersten HomeParty. Ich war soooo aufgeregt, hatte mir sogar meine beste Freundin noch als nervliche Unterstützung mitgenommen und was soll ich sagen… irgendwie lief es von selbst… Das Ergebnis meiner ersten Party: mein erstes Teammitglied (von mir liebevoll “Stempelchen” genannt).

Laufen lernen…

Ich habe mir dann nach und nach einen Blog zugelegt, ein Logo gebastelt und die ersten Videos bei YouTube hochgeladen.

das erste selbstgebastelte Logo vom StempelPalast
Mein erstes selbstgebasteltes Logo

Irgendwann war es dann an der Zeit, den Blog auf eine eigene Seite zu ziehen, das Logo professionell designen zu lassen und sich mit einem Videoschnittprogramm auseinander zu setzen.

Meine Reise bei Stampin’ Up!

Ich habe mich schleichend in den letzten 3 Jahren vergrößert, und gebe nun an verschiedenen Standorten in und um Bremen Workshops für Bastelinteressierte.

Mein eigenes Team (welches sich dank Social Media in ganz Deutschland befindet) trifft sich einmal im Monat zu einem digitalen Teamtreffen im Netz und für alle, die ein kleines Einkommen erzielen wollen, gibt es zusätzlich ein digitales Geschäftsmeeting. Trotz allem finde ich es immer noch toll, wenn sich das Team auch unteeinander kennt und so gibt es zweimal im Jahr ein “Offline”- Teamtreffen, also ohne Netz und ganz real 🙂

Womit habe ich angefangen?

Mein erstes Stempelset war das Set “Flockenzauber” und ich fand die Pastellfarben total toll. So habe ich mir (damals noch gemeinsam mit meiner besten Freundin) das Set und die Stempelfarben und noch einige Kleinigkeiten dazu gekauft.

Was hat mich überzeugt?

Ich habe früher gern gebastelt, habe das aber irgendwann aufgegeben weil einfach nichts zusammenpasste. Stempelfarbe und Farbkarton konnten beide rot sein, aber irgendwie passte trotzdem nichts so richtig zusammen und machte mir irgendwann einfach keinen Spaß mehr.

Die Stampin’ Up! Produkte sind alle aufeinander abgestimmt und man kann sich darauf verlassen, dass Glutrot immer Glutrot ist und bleibt. Und wenn ich in 2 Jahren wieder Farbkarton Glutrot kaufe, ist es der gleiche Ton, den ich 2 Jahre eher auch schon gekauft habe. Accessoires, Stempelfarben und Farbkarton sind eine Einheit und es macht mir einfach wieder Spaß damit Dinge zu gestalten und anderen Menschen eine Freude zu machen.

Aber es gibt noch einen anderen Punkt, der mich “gefangen” hat. Ich mag einfach den Umgang mit anderen Menschen, gemeinsam kreativ zu sein und Dinge auszuprobieren, aber auch wenn aus Bastelbekannten Freunde werden, mit denen man sich auch unabhängig vom Basteln trifft, das mag ich wirklich gern.

Zum Schluss…

Ich könnte noch Stunden von meinem StempelPalast und Stampin’ Up! erzählen, aber ich finde, ein eigenes Bild hilft bei der Entscheidung. Also lade ich Dich ein, Stampin’ Up!, den StempelPalast und mich kennenzulernen und zu schauen ob Du und ich zusammenpassen… basteltechnisch natürlich 😉 Am Besten geht Kennenlernen übrigens über eine HomeParty.
Gehen wir zu Dir oder zu mir? 🙂

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung